Technische Umstellung

Wir haben unseren Service für Sie erweitert: Unser Online-Banking bietet Ihnen neue und verbesserte Funktionen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung bzw. rufen Sie unsere kostenfreie Service-Hotline 0251/7133-5100 an.

Bitte beachten Sie:

Wir werden Sie NICHT telefonisch, per E-Mail oder SMS dazu auffordern, auf Ihrem PC oder Ihrem Smartphone Sicherheitsupdates durchzuführen, Ihre Zugangsdaten preiszugeben oder per E-Mail versendete Links anzuklicken.

Neue URL und Auswahlmöglichkeiten zum Login

Bitte beachten Sie, das sich die URL für Online-Banking/Online-Brokerage geändert hat. Passen Sie Lesezeichen in Ihrem Browser entsprechend an. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen grundsätzlich, das Online-Banking/Online-Brokerage immer über unseren Internetauftritt aufzurufen.

Bitte beachten Sie zudem, dass unterschiedliche Logins zum Online-Banking für Privat und Firmenkunden zur Verfügung stehen. Für den Login zum Online-Banking nutzen Sie bitte weiterhin Ihre bisherigen Zugangsdaten, das bedeutet Ihren Benutzernamen oder Alias und Ihre PIN.

Gegebenenfalls kann es aus technischen Gründen dazu kommen, dass Sie sich systemseitig einen neuen Alias vergeben müssen. Melden Sie sich in diesem Fall bitte mit Ihrer VR-Kennung an und vergeben Sie sich einen neuen Alias unter „Service > Alias >Ändern“.

Neue VR-BankingApp löst Apps Online-Filiale und Online-Filiale+ ab

Die bisherigen Banking-Apps Online-Filiale und auch Online-Filiale+ können nach unserer technischen Umstellung nicht mehr genutzt werden. Bitte nutzen Sie die aktuelle Version der VR-BankingApp.

Kontoauszüge

Kontoinhabern, die ihre Kontoauszüge bisher am Kontoauszugsdrucker gezogen haben, stellen wir mit unserer technischen Umstellung einmalig und kostenfrei per Post einen Kontoauszug zu.

Wenn Sie Ihre Kontoauszüge bereits regelmäßig per Post erhalten, ändert sich das bisherige Format in das vorteilhafte Standardformat DIN A4.

Auch die Kunden, die den Kontoauszug Online nutzen, erhalten mit unserer technischen Umstellung einmalig und kostenfrei einen papierhaften Kontoauszug.

Zahlungsaufträge

Unter dieser Funktion können Sie Überweisungen tätigen, einen Dauerauftrag einrichten oder ändern oder eine Umbuchung tätigen. Ihre Überweisungsvorlagen aus unserer alten Online-Filiale werden komplett übernommen und stehen nicht nur für für Überweisungen, sondern auch für die Einrichtung von Daueraufträgen zur Verfügung.

Eine Umbuchung erfassen Sie in unserer Online-Filiale über die Funktion Überweisung, indem Sie eines Ihrer Konten als Umbuchungskonto (Gutschriftskonto) auswählen. Eine separate Funktion „Umbuchung“ wird so nicht mehr benötigt.

Über die Funktion Scan2Bank können Sie die Daten einer elektronischen Rechnung (im Format PDF, JPEG, TIF/TIFF oder PNG) in eine Überweisung übernehmen.

SMS-Infodienst - Bitte neu einrichten

Neuer Service für Benachrichtigungen

Bitte beachten Sie, dass der bisherige SMS-Infodienst nach unserer technischen Umstellung nicht mehr zur Verfügung steht. Sie können sich mit dem neuen Service für Benachrichtigungen aus dem Online-Banking wie gewohnt automatisch per SMS über Kontostand, Umsätze und Nachrichten im Postfach informieren lassen. Alternativ können Sie sich über Nachrichten im Postfach per E-Mail informieren lassen. Den Service für Benachrichtigungen können Sie im Online-Banking unter „Banking > Service > Weitere Services > Benachrichtigungen“ wieder neu einrichten.

Elektronischer Postkorb

Zukünftig heißt der Postkorb dann Postfach. Alle bisher nicht gelöschten Nachrichten finden Sie dort wieder. Wir empfehlen Ihnen, die Nachrichten aus Ihrem Postfach regelmäßig auf Ihrem Computer zu speichern, da diese im Postfach nach einer gewissen Zeit automatisch gelöscht werden.

Neuer Prozess beim Aufladen Ihres Prepaid-Handys

Bisherige Daueraufträge zum Aufladen des Guthabens Ihres Prepaid-Handys werden nach der technischen Umstellung nicht weiter ausgeführt. Zukünftig können Sie das Guthaben Ihres Prepaid-Handys wie gewohnt entweder im Online-Banking unter „Banking > Service > Weitere Services > Handy aufladen“ oder am Geldautomaten mit Ihrer girocard (Debitkarte) aufladen.

Änderung bei PIN-Sperre

Sie haben nach wie vor drei Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN.

Beim vierten bis achten Versuch (mit der dann gültigen PIN) können Sie die Eingabe mit einer gültigen TAN bestätigen.

Aus Sicherheitsgründen wird Ihnen nach dem neunten Versuch automatisch per Post eine neue Start-PIN zugeschickt.

Sie können Sie auch gerne, nach dem dritten Fehlversuch, telefonisch bei Ihrer Volksbank Anröchte eG in der Zeit von montags bis freitags von 8 Uhr bis 17 Uhr unter der Telefonnummer

0 29 47/ 97 11-0 melden, damit Sie eine neue Start-PIN auf dem Postweg erhalten.

Änderung bei TAN-Sperrung

Wenn Ihr TAN-Verfahren durch dreimalige Fehleingabe gesperrt wird, ist eine Entsperrung möglich. Sollten Sie sich bei Nutzung der mobileTAN dreimal vertippt haben, so erhalten Sie automatisch einen neuen Freischaltcode per Post. Die Entsperrung nehmen Sie dann selbst im eBanking unter „Banking > Service > Online-Banking > TAN – Verwaltung“ vor.

Bei Nutzung einen Sm@rtTAN-Lesers wählen Sie in der TAN-Verwaltung die Option „Synchronisation des ATC-Zählers“

VR-NetWorld und Proficash

Für die Nutzung unserer Banking-Software Profi cash und VR-NetWorld ändert sich durch die technische Umstellung zunächst einmal wenig. Alle Programme können mit den bisherigen Sicherheitsmedien oder Zugangsdaten weiter genutzt werden.

Einzig der beim Abruf von elektronischen Kontoauszügen (gemeint ist der Abruf des Kontoauszugs im PDF-Format) gibt es für Nutzer einer Bankingsoftware eine Änderung. Die Auszugsdokumente werden im neuen Banksystem nicht mehr direkt bei Abruf erstellt. Die Dokumenten werden für Privatkonten monatlich und für Geschäftskonten wöchentlich eingestellt.

VR-SecureSign wird VR-SecureGo

Unterwegs oder zu Hause mal eben schnell Geld überweisen. Und das mit einem sicheren TAN-Verfahren in einer sicheren APP. Dank VR-SecureSign war das möglich. Künftig bietet Ihnen die Nachfolgeapp VR-SecureGo diese sichere Möglichkeit.

Bitte schalten Sie die VR-SecureGO an dem 20.8.2018 frei: Kunden, die für das Online-Banking bisher die TAN-APP VR-SecureSign genutzt haben, müssen nach der EDV-Umstellung eigenständig einen Wechsel auf VR-SecureGo durchführen. Der Wechsel kann ab dem 20. August 2018, 10.00 Uhr erfolgen.