Auszubildende beweist Börsen-Geschick

Maike Niggenaber, Auszubildende unserer Volksbank, belegt den 2. Platz beim VR-Börsenspiel für Auszubildende

Vom 01. März 2017 bis zum 31. Mai 2017 fand das bundesweite VR-Börsenspiel der Volksbanken Raiffeisenbanken statt. Maike Niggenaber konnten sich gegen 320 Teilnehmer aus dem RWGV (Rheinisch Westfälischen Genossenschaftsverband) erfolgreich durchsetzen und belegte den 2. Platz, welcher mit 120,00€ belohnt wurde.

Mit dem VR-Börsenspiel lernen Jugendliche den Börsenhandel selbstständig und unter realen Bedingungen kennen. Im Online-Spiel werden die Abläufe des Börsengeschäfts vom Kundenauftrag über den Handel bis zur Abrechnung wie in einem realen Depot simuliert. Mit einem Startkapital von 50.000 Euro im Depot erwirtschaftete Maike Niggenaber einen Gewinn von 4.350,80 € und konnte somit das Kapital um 8,7% steigern.

Die Gewinner des VR-Börsenspiels fuhren am 12. Juli 2017 nach Düsseldorf zur zentralen Siegerehrung. Im Rahmen einer offiziellen Preisverleihung besuchten sie gemeinsam die Düsseldorfer Börse und erhielten einen interessanten Vortrag zum Thema "technische Analyse" vom Analysten der DZ BANK, Herrn Stephen Schneider. "Es war interessant zu sehen, welche Auswirkungen meine Entscheidungen auf das Depot hatten. Das Spiel gibt einen guten Einblick in den Kauf und Verkauf von Wertpapieren.", so Maike Niggenaber. Begleitet wurde die Siegerin von der Ausbildungsleiterin, Fenja Winkler, die sich ebenfalls über den Erfolg der Auszubildenden freute.

Besuch der Börse Düsseldorf

Siegerehrung

Bild v.l. Ausbildungsleiterin Fenja Winkler, Maike Niggenaber und Ulrich Bossler vom VR-Börsenspiel

Besuch der DZ Bank und Vortrag zum Thema "Chartanalyse"